Poem No. 86: “True Friendship” – “Wahre Freundschaft” by A.M. Knight

Gedichte, poems

It isn’t the years,
It isn’t the tears
That makes life worthwhile.
It’s the memories that grew
And the people you knew
That will bring back a smile.

Mistakes that were made,
Plans often mislaid
Are a part of the past.
What you’ve kept in your mind
Is where you will find
What you wished to hold fast.

Some things in life
May be had without strife. 
It can happen that way.
Still, a friendship is earned,
And where love is concerned,
I’m willed to say.

When life draws to a close,
Let me be one of those
To cry, “Life has been great!”
It’s the friends that were made,
Those who lived unafraid.
That is proof of the world we create.

 Es sind nicht die Jahre,
Es sind nicht die Tränen
die das Leben wertvoll machen.
Es sind die Erinnerungen, die wachsen
Und Menschen, die man kannte
die dich lächeln lassen.

Fehler, die gemacht wurden,
Pläne, die häufig verschoben wurden
sind ein Teil der Vergangenheit. 
Was du im Gedächtnis behalten hast
Ist wo du es finden wirst
was du festhalten wolltest.

Einige Dinge im Leben
hattest du vielleicht ohne Kampf (Mühe erhalten).
So etwas kann passieren.
Doch eine Freundschaft ist zu verdienen.
soweit Liebe betroffen ist, 
bin ich bereit, zu sagen.

Wenn das Leben dem Ende entgegen geht,
lasse mich einer derjenigen sein,
der weint, "das Leben war großartig!"
Es sind die Freunde, die gewonnen wurden,
diejenigen die ohne Ängstlichkeit lebten,
das ist der Nachweis der Welt, die wir geschaffen haben.

Haiku No. 79: Hush! (Still!)

Creatures, Gedichte, humor, poems

images (1)

Hush, Baby…don`t you cry!
Life is full of cuddles & snuggles.
How to unsheathe your claws,
I will teach you later on.

Still, Baby…weine nicht!
Das Leben ist voll von Kuscheleinheiten & Liebkosungen.
Wie du deine Krallen ausfährst,
werde ich dir später beibringen.

 

 

Poem No. 18: “Friendship Joy” by Babette Bryan

Gedichte, poems, Uncategorized
My life has been touched
by god today
For He saw to it
to send a friend my way.

And I want you to know
whereever you may be.
how much joy your friendship
had brought to me.

Nothing can compare
to the warmth of a friend
and I count you among blessings
at each day`s end.

So thank you friend
for making me smile
and sending some cheer
across the miles.


Poem No. 8: “An die Freunde” von Theodor Storm (1817 – 1888) – “TO THE FRIENDS”

Gedichte, poems

An die Freunde

Wieder einmal ausgeflogen,
Wieder einmal heimgekehrt;
Fand ich doch die alten Freunde
Und die Herzen unversehrt.

Wird uns wieder wohl vereinen
Frischer Ost und frischer West?
Auch die losesten der Vögel
Tragen allgemach zu Nest.

Immer schwerer wird das Päckchen,
Kaum noch trägt es sich allein;
Und in immer engre Fesseln 
Schlinget uns die Heimat ein.

Und an seines Hauses Schwelle
Wird ein jeder fest gebannt;
Aber Liebesfäden spinnen 
Heimlich sich von Land zu Land.

I did my best to translate the poem but unfortunately I couldn`t preserve all rhymes.. 😦

To The Friends

Once again we left the nest
Once again we came home;
I still found the old friends
And the hearts unbroken.
Will possibly re-unify us
Fresh East and fresh West?
Even the loosest of birds
will gradually carry back to nest.
Increasingly heavier the package becomes,
Hardly it is carried on one`s own;
And always tighter manacies
The home winds around.
And at his house`s threshold
Each one is tightly glued;
But love-yarns are spinning themselves
clandestinely from country to country.

 

 

I have a friend who personifies the word,
Her thoughts and reactions are often absurd.
Her normal day is a page taken out of a dramatic script,
Her life a big fat melodramatic manuscript.
Our story began in the most unexpected way,
Thanks to all the attention to her I had to pay.
But […]

via Mrs. Melodrama — The Travellothoner

Shared No. 52: Mrs. Melodrama — by The Travellothoner (“Wow! Very affectionate lines…”)

Gedichte, poems, Uncategorized

Ich frage mich, warum ich nicht mit einem grossen Teddybären ins Bett gehe. Ganz im Stillen natürlich. Ich kann unmöglich meine infantile Seite offenbaren. Bin eh gebrandmarkt als einer, der nicht zu den harten Hunden zu zählen ist. Ein Spötter möge trompeten, der da sollte sich halt eine Freundin anlachen. Aber der da: Mit 80 […]

via Unser Teddy — Rischs Texte

 

Weiss-Nix Comment:

Gestatten?

Mein Name ist “Teddy”.

Ich begleite Weiss-Nix bereits ihr ganzes Leben lang.

Kein einfacher Job.

Unzählige Op`s haben meinen rechten Arm, mit dem Weiss-Nix mich durch ihren Alltag zerrt, gerettet. Bunte Fäden unter meiner Achsel zeugen davon.

Wir haben uns nie getrennt. Und sind uns einig, dass dies auch niemals passieren wird.

20180825_103418.jpg

Weiss-Nix wünscht sich von jeher ein Haustier….ein Hund würde sie glücklich machen.

Ich bin mir sicher, dass Weiss-Nix ein super Frauchen wäre, denn sie verzichtet auf ihren Wunsch, aus Sorge, ihren Hund nicht glücklich machen zu können.

So ist “Schröder” zu uns gestoßen. Ich bin nicht eifersüchtig. Ist Schröder, der Xtreme Coucher, doch nur ein dummer Hund…

20180202_141636.jpg

Shared No. 4: Unser Teddy — Rischs Texte (by rrisch3) – inkl. Kommentar von Weiss-Nix` “Teddy”

Creatures, humor, Insights, Oddities, Psychologie, psychology